« Zurück zu den News
Die Ergebnisse der Studie von Waggener Edstrom.

Die beste Idee ist nur dann gut, wenn Sie auch von anderen bemerkt wird. So brauchen Startups nicht nur eine gute Idee bzw. ein innovatives Produkt, sondern vor allem die Aufmerksamkeit ihrer Zielgruppe. Wie die Studie der Kommunikationsagentur Waggener Edstrom zeigt, ist Content-Marketing ein nützliches und vor allem effektives Instrument um neue Besucher und so im Idealfall auch neue Kunden zu gewinnen. Anders als bei Banner, Anzeigen & Co steht bei Content-Marketing nicht das Unternehmen oder dessen Leistungen im Mittelpunkt, sondern Informationen, Inhalte und Wissen für Kunden bzw. die entsprechende Zielgruppe. Diese Art von Marketing ist jedoch nicht nur für die Kundengewinnung bzw. Kundenbindung ein nützliches Tool, sondern auch ein effizientes Instrument für Suchmaschinenoptimierung. Doch wer aktiv und vor allem gutes Content-Marketing betreiben will, muss Zeit investieren. Gute Inhalte produzieren sich leider nicht von allein. Das sich diese Investition (Zeit, Personal und Geld) durchaus auszahlen, zeigt die aktuelle Studie der Kommunikationsagentur Waggener Edstrom. Befragt wurden mehr als 150 Marketing- und Kommunikationsentscheider in Großbritannien, Frankreich, Deutschland und Südafrika. Hier die wichtigsten Ergebnisse auf einen Blick

Besucher - und Verkaufszahlen

  • 81 Prozent der befragten Unternehmen verzeichneten höhere Besucherzahlen durch den Einsatz von Content-Marketing.
  • Bei 61 Prozent schlug sich der Einsatz von Content-Marketing auf die Verkaufszahlen nieder.

Inhalte

  • Für 79 Prozent der befragten Unternehmen zählen Social-Media-Beiträge (sprich kurze Inhalte) zu den wichtigsten Inhalten. Dieses Ergebnis steht sicherlich auch im Zusammenhang mit den erwähnten mangelnden Ressourcen (siehe Probleme und Hindernisse).
  • Videos (70 Prozent), News-Beiträge (62 Prozent), Blog-Artikel (54 Prozent) folgen, das Schlusslicht bildet mit 50 Prozent die Infografik.

Probleme und Hindernisse

  • Auf Platz 1 nannten die befragten Unternehmen mangelndes Personal als größtes Hindernis bei der Umsetzung von Content-Marketing.
  • 50 Prozent sehen das Budget als weiteren Problem-Faktor.
  • Wer hochwertige Inhalte produzieren möchte, braucht erfahrendes Personal. Dies ist für 41 Prozent der Befragten ein Hindernis Content-Marketing zu betreiben.

Die Studie zeigt, Content-Marketing liefert messbare und durchaus positive Resultate. Dennoch gibt auch bei diesem Marketing-Instrument Schattenseiten. Ohne erfahrenes und ausreichendes Personal lassen sich keine guten Inhalte produzieren. Auch werden gute Beiträge, Tutorials und Co nicht die gewünschten Erfolge bringen, wenn diese nicht auf die Zielgruppe ausgerichtet sind. Eine Strategie bzw. Konzept ist daher für den Einsatz von Content-Marketing unerlässlich. Für Startups ist Content-Marketing aber eine interesante Möglichkeit seine Zielgruppe zu erreichen und so auf sich und sein Produkt aufmerksam zu machen.