« Zurück zu den News
Benu – erster digitaler Bestatter Österreichs

Benu – der Name kommt aus dem altägyptischen und steht für den Totengott – wurde von dem Voralberger Alexander Burtscher entwickelt. Ziel des ersten Österreichischen digitalen Bestatters ist es, den gesamten Prozess zu digitalisieren und somit zu vereinfachen. Auf der Internetseite gibt es eine große Auswahl an Allem was es für ein Begräbnis benötigt inkl. präziser Preisangaben.

Die Angehörigen können so für Ihre Verstorbenen, oder Sie selbst für Ihr zukünftiges Begräbnis, einen passenden Sarg, inkl. Blumenschmuck, Partezettel und Grabstätte online buchen. Was für Sie jetzt vielleicht grotesk wirken mag, ist die Anpassung an eine zunehmende Internetaffinität und die Generation, die bereits jetzt sämtliche Einkäufe und Behördengänge online erledigt. Darüber hinaus stellt Benu seinen Kunden einen persönlichen Berater zur Seite, der gleichzeitig als Organisator und Unterstützer dient.

Die eigentliche Bestattung wird anschließend von einem lokalen Partnerunternehmen direkt vor Ort abgewickelt. Die, durch die Digitalisierung erzeugten, Skaleneffekte kann Burtscher außerdem direkt an den Kunden weitergeben und somit besonders faire Preise garantieren. Das Zukunftspotential dieser Geschäftsidee hat nun auch die Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) erkannt und das digitale Bestattungsunternehmen mit einer Investition belohnt. 

Mehr Informationen zur digitalen Bestattung erhalten Sie unter www.benu.at.

Name:
Ariane S.